Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Unsere Zuchtkater leben zusammen mit dem gesamten Rudel. Cäsar und Manny sind beide sehr verträglich und deshalb gibt es zwischen den potenten Katern keine Probleme. Die Rangordnung machen sie unter sich aus, manchmal schlagen sie sich mit den Pfoten, das verursacht dann bei mir immer das große Lachen. Zu den Mädels und den Kitten sind sie sehr lieb, allerdings sind die Damen oft "not amused",  wenn ihnen einer der Kater zu nahe kommt. 

Wenn die Mädels rollig sind, sieht das natürlich anders aus. Sie suchen die Nähe des Katers. Wie nahe der Kater kommen darf, bestimmen sie und zwar schlagkräftig. Die Kater nehmen es hin, bleiben dran am Objekt ihrer Begierde, warten ab und sind sehr geduldig, bis der richtige Moment gekommen ist. Dann gibt es kein Entkommen mehr für die Katze, nun sagt der Kater wo es langgeht. Hat er seinen Job gemacht, muss er schnell sein, denn die Katze ist jetzt wütend und geht auf ihn los. Das wissen die Kater und sie suchen das Weite. Bis zur nächsten Liebesrunde dauert es meistens nicht lange, dann geht das Spiel von vorne los.