Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Unsere Kastraten leben bei uns und mit uns. Die Kater werden nach der Kastration richtige Schmuse Tiger und markieren nicht mehr. 

Da sie immer Hunger haben und faul werden, nehmen sie zu und werden dann so richtig knuffig. Im Gegensatz zu den potenten Katern, die vom Hormon Stress getrieben sind und dadurch selten Fett ansetzen.

Mit den Katzen Mädels ist es ähnlich, auch sie werden nach der Kastration sehr viel ruhiger und nehmen zu.

Wir lieben unsere Katzen sehr und sind immer bemüht, die Fortpflanzung so zu gestalten, wie es gut und vernünftig für die Katzen ist.

Allerdings sind Katzen sehr eigenwillige Wesen und äußerst erfindungsreich, wenn es darum geht den möglichen Liebespartner zu erreichen, wenn sie von den Hormonen getrieben werden.

Nach einigen Würfen nehmen wir die Katzen aus der Zucht und sie dürfen es sich bei uns gemütlich machen. Manches Mal ist es auch sinnvoll, einen guten Platz bei Liebhabern für unsere Süßen zu suchen. Bisher haben wir gute Erfahrungen mit den neuen Katzen Familien gemacht, zum Wohl unserer Katzen.